Dorothee Baldenhofer, HR und Office Managerin bei Coffee Circle, war es ein Anliegen das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl auf der Arbeit, als auch privat zu verbessern. Über eine Umfrage wurden schließlich die Wünsche der Mitarbeiter ermittelt, um sicherzustellen, dass die geplanten Gesundheitsangebote ihren Bedürfnissen entsprechen.

Liebe Frau Baldenhofer, wann und warum hat Coffee Circle entschieden etwas für die Gesundheit seiner Mitarbeiter tun zu wollen?

Wir haben uns vor etwa anderthalb Jahren bewusst dafür entschieden mehr im Bereich BGM für unsere Mitarbeiter zu tun. Wir sind zwar ein relativ junges Team, doch die meisten unserer Mitarbeiter sitzen am Schreibtisch. Da kommt regelmäßige Bewegung oft zu kurz. Wir möchten unsere Mitarbeiter aktiv dabei unterstützen auch auf lange Sicht gesund und fit zu bleiben.

Bitte erzählen Sie uns etwas über die Struktur bei Coffee Circle. Wie setzt sich Ihre Belegschaft zusammen? Haben Sie HUMANOO allen Mitarbeitern von Coffee Circle angeboten?

Hinter Coffee Circle stecken 66 Menschen, die sich für richtig guten Kaffee begeistern. Wir rösten und verpacken unseren Kaffee in unserer eigenen Rösterei. Über unseren Onlineshop können unsere Kunden dann unseren Kaffee direkt zu sich nach Hause bestellen – wir beliefern aber auch Unternehmen und Cafés mit unserem Kaffee. Seit August 2019 haben wir zudem unser erstes Café hier in Berlin-Wedding eröffnet. Wir haben HUMANOO allen unseren Mitarbeitern angeboten und sind sehr glücklich darüber, dass so viele von ihnen die App auch nutzen. Allgemein hat sich gezeigt, dass unsere Mitarbeiter sich gerne mehr bewegen würden und teilweise nicht gut schlafen. Zudem kommt man im Alltag sehr wenig zur Ruhe.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Coffee Circle aus? 

Tatsächlich variiert der Arbeitsalltag stark. Unser Logistik- und Rösterei-Team fängt seinen Arbeitstag wohl am frühesten an – das Büro beginnt sich erst gegen 9 Uhr zu füllen. Zwischen 13 und 14 Uhr ist Mittagspause, die entweder in umliegenden Restaurants oder in unserer Küche verbracht wird. Die eine oder andere dreht dann vielleicht auch noch eine Runde um den Block, um frische Luft zu schnappen. Einmal die Woche treffen sich einige Kollegen zu unserer Mediation Initiative – vor der Mittagspause – um dem Alltag etwas zu entfliehen und zur Ruhe zu kommen.

Haben Sie im Vorfeld Ihre Mitarbeiter befragt, ob und welche Form von Gesundheitsförderung sie sich wünschen?

Ja, wir haben die Bedürfnisse unserer Mitarbeiter über eine Umfrage ermittelt, wobei die meisten den Wunsch äußerten sich mehr zu bewegen. Gesunde Ernährung wurde zwar auch genannt, aber da sind wir schon relativ gut aufgestellt: wir bieten unseren Mitarbeitern Obst und Gemüse im Büro an und kochen auch mal zusammen.

Sehen Sie einen Zusammenhang zwischen Mitarbeiterzufriedenheit und der Gesundheit Ihrer Mitarbeiter? Sind Sie da neben HUMANOO auch auf anderen Gebieten aktiv?

Wir sind fest davon überzeugt, dass das gesundheitliche Wohlbefinden eng mit der Zufriedenheit unserer Mitarbeiter zusammenhängt. Dabei sollte das Arbeitsumfeld ein Ort sein, der die Gesundheit nicht beeinträchtigt und unsere Mitarbeiter sollten auch spüren, dass uns ihre Gesundheit am Herzen liegt.

Warum fiel Ihre Wahl letztendlich auf HUMANOO?

HUMANOO hat mich kontaktiert und mir ihr Angebot geschildert. Ich fand die Idee von Beginn an spannend, da ich schon zuvor geplant hatte eine Step-Challenge zu organisieren, aber nicht wusste, wie sich dies so einfach wie möglich gestalten lässt – da geht das über eine App doch sehr viel leichter. Zudem hat uns das ganzheitliche Konzept von HUMANOO überzeugt.

Wie haben Ihre Mitarbeiter auf die Einführung von HUMANOO reagiert?

Der Großteil unseres Teams hat sich über die App gefreut und sich auch direkt angemeldet. Es hat dann auch sehr geholfen, dass wir unsere erste Step-Challenge direkt nach dem Launch gestartet haben, da waren die Leute sehr motiviert mitzumachen. Wir hatten dann vor Weihnachten noch eine Gruppen-Challenge, die auch auf sehr großen Enthusiasmus gestoßen ist. Vor allem interessieren sich unsere Mitarbeiter für das Thema Ernährung aber auch das Krafttraining von HUMANOO wird viel genutzt. Ich persönlich habe gemerkt, dass ich mehr darauf achte, mich genug zu bewegen und mich auch mal während der Arbeit zu dehnen. 

Wie ist die Unternehmenskultur bei Coffee Circle? 

Vor allem die Step-Challenges haben dafür gesorgt, dass sich die Teams auch untereinander mehr ausgetauscht haben. Ich bin nun gespannt, ob die neuen individuellen Challenges auch genutzt werden, mit der sich die Kollegen selber untereinander herausfordern können.

Was sind für Sie die größten Herausforderungen bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter?

Wir möchten unseren Mitarbeitern Dinge bieten, die für sie nützlich sind und einen positiven Einfluss auf ihr Wohlbefinden bringen – sowohl auf der Arbeit, als auch privat. Hierfür spielt HUMANOO eine große Rolle, weil es zeigt, dass uns die Gesundheit unserer Mitarbeiter wichtig ist.

Hat sich die Einführung von HUMANOO aus Unternehmenssicht gelohnt? 

Da wir erst seit September 2019 mit HUMANOO zusammenarbeiten, ist es vielleicht noch etwas zu früh, um ein endgültiges Fazit zu ziehen, doch bis jetzt ist die Resonanz sehr gut, was sich auch in den Nutzungszahlen widerspiegelt.

Was glauben Sie brauchen Mitarbeiter, um gerne zur Arbeit zu gehen? 

Ich denke Mitarbeiter brauchen sowohl eine professionelle Perspektive im Unternehmen, als auch ein Arbeitsumfeld, das Spaß macht, in dem man sich wohlfühlt und sich gerne aufhält.

Wie sollte das Arbeiten von morgen Ihrer Meinung nach aussehen? 

Ich wünsche mir, dass es noch mehr maßgeschneiderte Programme, vorbeugende Maßnahmen und auch mehr Anreize für kleinere Unternehmen gibt, damit Mitarbeiter fit und gesund bleiben können. Die Arbeit von morgen ist flexibel gestaltbar und geht auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter ein. Ich bin sicher, dass dies auch dem Erfolg eines Unternehmens zugutekommt. Bei Coffee Circle sind wir da denke ich schon nah dran.

Vielen Dank für das sympathische Gespräch und den Einblick in die Welt von Coffee Circle, liebe Frau Baldenhofer! 

 

 

Loading cart ⌛️ ...