#Körper & Fitness

Ein aktiver Lebensstil – 10 Vorteile sportlicher Betätigung

Sportliche Aktivitäten sind unerlässlich für die Gesundheit von Körper und Geist. Wir stellen dir Vorteile eines aktiven Lebensstils vor, die auch dich überzeugen!

Längst hat sich rumgesprochen, dass sich ein aktiver Lebensstil positiv auf dein körperliches und mentales Wohlbefinden auswirkt. Dabei ist nicht entscheidend, bis an dein physisches Limit zu gehen und dich richtig auszupowern. Nein, es reicht bereits, regelmäßig Zeit für Bewegung einzuplanen (… und diese natürlich auch umzusetzen). Damit es dir leichter fällt, Bewegung zur Routine werden zu lassen, sind hier 10 Vorteile eines aktiven Lebensstils für dich aufgelistet. Das motiviert!

Körperliche Aktivität: 10 wertvolle Vorteile für ein besseres Leben

1. Senkt gesundheitliche Risiken

Ein aktiver Lebensstil kann dir helfen, das Risiko für bestimmte Erkrankungen zu senken. So verringert sich etwa die Gefahr für Diabetes deutlich. Auch Herz- und Kreislaufbeschwerden lassen sich reduzieren.

2. Gut für das Gehirn

Psychiater:innen und Psycholog:innen raten längst dazu, zur Vorbeugung und zur Behandlung von Depressionen Sport zu treiben. In der Tat wirkt sich körperliche Betätigung positiv auf das Gehirn aus. Sie setzt Hormone frei, welche das Wachstum von Gehirnzellen aktivieren. Auch die Hirndurchblutung wird optimiert. Indem mehr Sauerstoff ins Gehirn gelangt, vergrößert sich der Hippocampus und damit die Gedächtnisleistung. Beachtenswert ist auch, dass Bewegung die Gehirnalterung verlangsamt und das Risiko für degenerative Erkrankungen wie Alzheimer sowie psychische Störungen verringert. 

3. Verhilft zum stabilen Wohlfühlgewicht

Kein gesundes Abnehmen ohne Sport – so lautet die Devise von Expert:innen. Gehört körperliche Betätigung zum Alltag, lässt sich das Körpergewicht reduzieren und das Wunschgewicht leichter halten. Das liegt nicht nur am erhöhten Kalorienverbrauch, sondern ebenso an einem aktiveren Stoffwechsel. Auf Nimmerwiedersehen, Jo-Jo-Effekt!

4. Hält Knochen und Muskeln gesund

Mit regelmäßigem Training stärkst du Muskeln und Knochen. Ein aktiver Bewegungsapparat mit seinen Muskeln, Sehnen und Faszien wiederum verbessert das Gleichgewicht. So gewinnt dein Körper an Stabilität und die Neigung zu Verletzungen reduziert sich. Sind deine Muskeln gekräftigt, fallen Tätigkeiten wie das Treppensteigen, das Tragen von schweren Einkaufstüten und sogar das Spielen mit den Kindern leichter. Wer befürchtet, er könnte durch einen aktiven Muskelaufbau bald aussehen wie Arnold Schwarzenegger in besten Zeiten, der täuscht sich. Der Körperbau eines Bodybuilders bedarf mehr als nur eines regulären Krafttrainings.

5. Reduziert (einige) körperliche Schmerzen

Chronische Rückenschmerzen und Ähnliches lassen sich oft durch gezielte Körperbewegung reduzieren. Am besten fragst du vorab in der Physiotherapiepraxis nach, um daheim oder in der freien Natur mit den richtigen Übungen zu trainieren. Wichtig ist, durch den Sport die Beschwerden nicht zu verschlimmern. Auch deshalb ist es unerlässlich, die Art des Trainings mit einem Experten abzusprechen.

6. Erhöht die Leistungsfähigkeit

Ein aktiver Lebensstil gibt dir Energie. Er bekämpft Müdigkeit, mit der viele zu kämpfen haben. Gleichzeitig verbessert sich durch den Energieschub die Konzentrationsfähigkeit, weshalb du mehr leisten kannst und dich besser fühlst.

7. Zaubert ein Lächeln ins Gesicht

Körperliche Aktivität verhilft nicht nur zu einem Energieschub, sondern verbessert zudem die Laune. Beim Sport schüttet dein Körper verstärkt Endorphine aus, die positive Gefühle hervorrufen und negative Verstimmungen verschwinden lassen. Häufiges Lächeln kann außerdem dabei helfen, Angstzuständen entgegenzuwirken.

8. Hält die Haut jung

Von der natürlichen Hautalterung ist jeder betroffen. Sie lässt sich nicht komplett aufhalten, aber sie lässt sich verlangsamen. Sport ist dafür hilfreich, denn die Bewegung lässt die Haut jünger sowie frischer aussehen. Zugleich wird die Produktion von Antioxidantien aktiviert. Diese wiederum schützen vor Zellschäden in der Haut. Bewegung regt außerdem die Durchblutung an. Das wiederum verbessert die Hautgesundheit und damit dein Hautbild – ganz ohne Kosmetik und Schönheitschirurgie.

9. Verbessert die Schlafqualität

Schlafstörungen plagen viele. Sie beeinträchtigen die Lebensqualität entscheidend. Bewegung ist ein bewährtes Mittel gegen Schlaflosigkeit. Darüber hinaus fördert sie einen durchgehenden, gesunden Schlaf, was sich positiv auf Körper und Geist auswirkt. Wer mag schon die düsteren Gedanken, die uns vornehmlich nachts quälen! Verschlafe sie dank Sport doch ganz einfach.

10. Steigert die Lust

Regelmäßige Bewegung wirkt sich direkt auf die Libido aus. Das liegt daran, dass Bewegung die Flexibilität und die Durchblutung fördert. Davon profitieren die Lust sowie die sexuelle Leistungsfähigkeit. Einige Urolog:innen empfehlen älteren Männern Sport, um die Anzeichen einer erektilen Dysfunktion zu lindern.

Zeit für Bewegung

Wenn du ein gesundes und glückliches Leben anstrebst, kommst du um körperliche Betätigung nicht herum. Nimm dir jede Woche ein paar Stunden Zeit für Bewegung. Ob Zumba, Radfahren oder Fußball: Alles, was aktiv ist und Spaß bereitet, ist gesundheitsfördernd. Wenn du im Alltag nur selten Zeit für ein Training findest, dann versuche jeden Tag Bewegung in dein Leben zu integrieren. So kannst du stets die Treppen anstatt den Fahrstuhl nehmen, alle kürzeren Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen und Morgen- sowie Abendgymnastik von je 15 Minuten betreiben. Für ein bisschen Aktivität findet sich immer eine Möglichkeit. Du musst es nur wollen.

Dein Humanoo Team

Share this article