#B2B

Humanoo Success Story: Computacenter

Computacenter ist ein an der Londoner Aktienbörse FTSE 250 notiertes Unternehmen und beschäftigt weltweit über 18.000 Mitarbeiter:innen. Als führender unabhängiger Technologiepartner genießt der IT-Dienstleister das Vertrauen von großen Unternehmen und Organisationen des öffentlichen Sektors. Computacenter unterstützt seine Kunden bei der Beschaffung, Transformation und beim Management ihrer Technologieinfrastrukturen, um den digitalen Wandel zu ermöglichen, der Unternehmen und ihre Mitarbeiter:innen unterstützen soll.

Bei Humanoo legen wir großen Wert auf die Zufriedenheit unserer Partner:innen und Kund:innen. Daher haben wir mit Silke Puetz, HR-Managerin und Betriebsleitung Group Business Services bei Computacenter, gesprochen.

In diesem kurzen Interview berichtet Silke Puetz, wie Humanoo das Geschäft von Computacenter positiv beeinflusst und die Produktivität und das Engagement der Mitarbeiter:innen gesteigert hat.

Humanoo: In welcher Branche sind Sie tätig?

Silke Puetz: IT, Informationstechnologie.

Humanoo: Vor welchen Herausforderungen im Gesundheitsbereich standen Sie und nach welcher Lösung haben Sie gesucht?

Silke Puetz: Eine der größten gesundheitsbezogenen Herausforderungen war die Unterstützung unserer Mitarbeiter:innen während der langen Lockdown-Phasen. Das Arbeits- und Privatleben war ein anderes, als wir es bisher gewohnt waren. Es gab Kontaktbeschränkungen und wenig bis gar keine Möglichkeit, aus dem Haus zu gehen. Alle sozialen Aktivitäten waren eingestellt, und Sportvereine konnten kein Trainingsangebot vor Ort anbieten. Die Regelungen waren in den verschiedenen Ländern, in denen Computacenter tätig ist, unterschiedlich, aber eines hatten sie alle gemeinsam: Das Privat- und Berufsleben fand fast ausschließlich in den eigenen vier Wänden statt.

Das war für die meisten Menschen eine physische und psychische Herausforderung. Deshalb wollten wir neue Wohlfühlangebote schaffen, die über das Smartphone leicht abrufbar sind. 

Humanoo:  Warum haben Sie sich für Humanoo entschieden?

Silke Puetz: Es war uns wichtig, einen Dienstleister zu finden, den wir in den verschiedenen Ländern unserer Unternehmensgruppe nutzen können. 

Eine entscheidende Grundanforderung war die Sprachauswahl in Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch. Außerdem haben wir nach einem Anbieter gesucht, der die vier Säulen unseres BeWell-Ansatzes abdeckt: Gut bewegen, gut essen, gut denken und gut schlafen. Humanoo überzeugte uns mit seiner profunden Expertise in all diesen Bereichen.

Mit Humanoo habe ich mein Fitnessstudio immer dabei: Ich kann die App immer und überall nutzen, auch auf Reisen. Alle Wellness-Angebote sind auf einer einzigen Plattform verfügbar: eine vielseitige Mischung aus Online-Kursen, Wissensartikeln und Live-Unterricht. 

Humanoo: Was war der größte Erfolgsmoment, den Sie gemeinsam mit Humanoo erlebt haben?

Silke Puetz: Das war unsere BeWell Step-Challenge. 360 Teams aus allen Computacenter-Ländern traten gegeneinander an und liefen dabei insgesamt 14,3 Mal um die Welt. Die Step-Challenge hat uns rund um den Globus verbunden. Es hat so viel Spaß gemacht, die zahlreichen Fotos und Videos zu sehen, die die Teams untereinander ausgetauscht haben! 

Aber das Wichtigste ist, dass der Wettbewerb den Teamgeist und die Bewegung im Leben unserer Mitarbeiter:innen deutlich gefördert hat: Das ist das Ziel, das wir mit Humanoo erreichen wollten!

Humanoo: Wie hat Humanoo Ihr tägliches Leben und das Ihrer Mitarbeiter:innen verbessert?

Silke Puetz: Mein persönlicher Favorit sind die kurzen Übungen: Augenentspannung oder Dehnübungen für Nacken, Schultern und Rücken, die perfekt für Pausen sind und die ich auch gerne an der frischen Luft mache.

Auch die Rückmeldungen der Kolleginnen und Kollegen sind überaus positiv: Sie probieren Rezepte aus, tauschen sich aus und fordern sich gegenseitig mit den zahlreichen Step-Challenges heraus. Viele beginnen den Tag mit Yogaübungen und beenden ihn mit Entspannungs- oder Meditationsübungen. Humanoo spornt uns alle an, jeden Tag gesünder zu werden. 

Humanoo: Was ist Ihre Motivation, die Menschen gesünder zu machen?

Silke Puetz: Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen körperlicher und mentaler Gesundheit. Ich möchte ein effektives Unterstützungsangebot schaffen: Wir alle brauchen Hilfe in verschiedenen Lebensbereichen. Ob berufliche oder familiäre Probleme, Stressbewältigung oder Depressionen – die Menschen stehen im Alltag vor vielen Problemen. Wir wollen für sie da sein und sie bei jedem Schritt auf ihrem Weg unterstützen. 

Humanoo: Welche Gesundheits-KPIs haben Sie mit Humanoo erreicht?

Silke Puetz: Innerhalb kurzer Zeit haben sich konzernweit 30 % der Mitarbeiter:innen auf der App registriert. Es ist bemerkenswert, dass das Angebot bei unseren Mitarbeiter:innen so gut ankommt.

Humanoo: Welchen Rat würden Sie jemandem geben, der vor den gleichen Herausforderungen steht wie Sie und über eine Zusammenarbeit mit Humanoo nachdenkt?

Silke Puetz: Auch wenn das Angebot von Humanoo hervorragend ist, reicht es nicht aus, es einfach nur anzubieten und den Launch bekannt zu machen. Die interne Kommunikation muss überdacht und Zeit und Ressourcen entsprechend eingeplant werden. Um die einzelnen Angebote zu Wohlfühlthemen und Aktionen zu verbreiten, ist regelmäßige Kommunikation der Schlüssel. Das ist der beste Weg, um das breite Angebot von Humanoo optimal zu nutzen, die Zufriedenheit und Gesundheit der Mitarbeiter:innen zu fördern und ihre Leistung und ihr Engagement zu verbessern.

Humanoo: Was sind Ihre nächsten Gesundheitsziele?

Silke Puetz: Wir wollen unsere bestehenden Angebote weiter bewerben und in die Onboarding-Prozesse einbinden, um ihre Bekanntheit und das anschließende Engagement zu erhöhen. Außerdem freuen wir uns darauf, das Angebot zu erweitern, um den wachsenden Bedürfnissen nach Wohlbefinden in den verschiedenen Ländern unserer Unternehmensgruppe gerecht zu werden, indem wir die angebotenen Dienstleistungen ausbauen.

Share this article