#Körper & Fitness

Dein Körper: zur Bewegung berufen

Kennst du das Gefühl, dich bewegen zu wollen? Irgendetwas drängt dich dazu, von der Couch aufzuspringen – du kannst einfach nicht mehr ruhig sitzen bleiben. Das ist nicht verwunderlich, denn dein Körper ist für Bewegung gemacht. Tatsächlich funktioniert der faszinierende Organismus am besten, sobald er aktiv ist. Wenn du dein Bewusstsein dafür schärfst, wirst du deinen Körper mehr wertschätzen, mit ihm besser umgehen und dich öfter bewegen. Das macht sogar Spaß!

7 erstaunliche Fakten über den menschlichen Körper

Dein Körper ist ein sehr komplexes System. Kanntest du diese 7 faszinierenden Fakten über den Organismus eines durchschnittlichen Erwachsenen?

  1. Dein Körper besteht aus circa 37,2 Billionen Zellen.
  2. Der Organismus enthält rund 5,5 Liter Blut und etwa 10 Liter Zwischenzellflüssigkeit.
  3. Der Körper setzt sich aus circa 7 Oktillionen (48 Nullen) Atomen zusammen.
  4. Das menschliche Herz schlägt ungefähr 100.000 Mal pro Tag.
  5. Deine Lunge besitzt eine Oberfläche von rund 70 Quadratmetern.
  6. Du blinzelst circa 10 Mal pro Minute.
  7. Zur Nahrungsverdauung braucht der Körper etwa 12 Stunden.

Wenn du in deinen Körper hineinschauen könntest, würdest du selbst als Nicht-Mediziner:in sofort erkennen: Dein Organismus ist konstant in Bewegung – auch im Schlaf. Seine naturgegebenen Funktionen kannst du fördern, indem du dich bewegst. Bist du hingegen dauerhaft inaktiv, kann dies für den Körper erhebliche Konsequenzen haben.

Folgen eines chronischen Bewegungsmangels

Eine chronische körperliche Inaktivität hat zahlreiche Konsequenzen. Sie kann unter anderem Folgendes bewirken:

  • Abnahme der Knochendichte
  • Versteifung der Gelenke
  • Muskelschwäche
  • Schwächung von Herz und Lunge
  • Degeneration der zellulären Energiesysteme

Die Folgen eines Bewegungsmangels sind besonders in der Kranken- und Seniorenpflege bekannt. Deswegen werden gezielte physiotherapeutische Übungen eingesetzt, um den Körper wenigstens noch ein bisschen zu aktivieren. Doch auch bei einem gesunden, jungen Menschen kann es durch Inaktivität zu Beschwerden kommen. Ein Beispiel: Wenn du dich hinsetzt, kommt es zur Unterbrechung der muskulären Aktivität. Die Kalorienverbrennung reduziert sich erheblich. Wie stark diese sinkt, ist abhängig von Körpergröße, Gewicht und Geschlecht sowie dem Fitnesszustand. Sitzt du länger als zwei Stunden, sinkt der HDL-Spiegel und damit die Konzentration an gutem Cholesterin um 20 % in deinem Blut. Das Risiko für Diabetes erhöht sich signifikant und das Sterberisiko steigt um 40 %. 

Bewegungsmangel: vierthäufigste Todesursache

Bewegungsmangel gehört in der westlichen Welt zu den größten gesundheitlichen Risiken. Nach Angaben der WHO liegt darin weltweit die vierthäufigste Todesursache. Geschätzte 3,2 Millionen Todesfälle rund um den Globus sind auf die Folgen körperlicher Inaktivität zurückzuführen. Es ist Zeit, aktiver zu werden – wenn du es nicht schon längst bist. Du profitierst davon auf vielfältige Weise.

So profitierst du von regelmäßiger Bewegung

Indem du in Bewegung bleibst, tust du deinem Körper und Geist nachweislich etwas Gutes. Dafür gibt es zahlreiche Beweise aus etlichen Studien. Hier haben wir einige nachgewiesene Vorteile von regelmäßiger Körperbewegung zusammengetragen:

  • Du senkst den Blutdruck.
  • Du beeinflusst deinen Blutzuckerspiegel positiv.
  • Du hast in Ruhephasen eine niedrigere Herzfrequenz.
  • Dein Körperfettanteil reduziert sich. 
  • Du unterstützt dein Immunsystem.
  • Deine Muskelkraft wird erhöht.
  • Du hast mehr Ausdauer.
  • Du verbesserst die kardiorespiratorische Funktion.
  • Du steigerst deine Flexibilität.
  • Du trägst zur Gesundheit der Gelenke bei.
  • Du kannst dich besser konzentrieren. 
  • Du schläfst besser.

Nur wenige Minuten Bewegung beeinflussen deinen Stoffwechsel positiv. Darüber hinaus reduzierst du das Risiko, Depressionen zu entwickeln. Dein Körperempfinden verbessert sich und damit optimierst du automatisch dein Selbstwertgefühl. Verdeutliche dir, dass dein Körper über mehr als 600 Muskeln verfügt. Du bist demnach zu den unterschiedlichsten Bewegungen konstruiert worden und solltest das auch nutzen. Keine Frage. In der körperlichen Bewegung liegt die Kraft! 

Bring dich in Bewegung – so, wie du willst

Wichtig ist, dass du dich regelmäßig bewegst. Dabei ist unerheblich, ob du mit dem Fahrrad ein paar Runden drehst, einen langen Spaziergang machst, tanzt oder gezielt ins Fitnessstudio gehst. Es ist deine Entscheidung. Auch ein ausgiebiges Toben mit den Kindern im Freien und das Kicken mit Freunden im Park tun dir nachhaltig gut. Da der Alltag manchmal kaum Zeit für Sport zulässt, versuche geschickt, Bewegung in den Tag einzubauen. Radle zum Arbeitsplatz oder mach in der Mittagspause einen Spaziergang. Sitzt du viel am Schreibtisch, dann steh stündlich von diesem auf und strecke dich. Du kannst zudem gut das Treppenhaus im Bürogebäude nutzen, um fit zu bleiben. 

Es ist Zeit, aktiv zu werden. Profitiere von den gesundheitlichen Vorteilen regelmäßiger Bewegung. Los geht’s!

Dein Humanoo Team 

Share this article