Du konntest es kaum erwarten? Wir auch nicht! Unsere HUMANOO Yoga-Workouts sind da! Ab sofort findest du in der HUMANOO App zahlreiche Yoga-Übungen und Workouts sowie umfangreiches Hintergrundwissen zu den Ursprüngen und Anwendungsgebieten von Yoga – von unseren Experten für dich entwickelt! 

Wenn du durch deinen Beruf an Bewegungsmangel leidest oder deine monotone Haltung vor dem Bildschirm dir Verspannungen und Schmerzen bereitet, dann ist Yoga genau richtig für dich! Unsere Programme reichen vom Schnupperkurs fürs Einsteiger-Level bis hin zu Yoga-Trainings für hartgesottene Yoga-Experten. Neben fortgeschritteneren Yoga Flows und beruhigenden Entspannungsübungen zur Stressreduzierung, findest du auch einfache Yoga-Sessions, die sich perfekt für deine Mittagspause eignen und die du sogar am Schreibtisch ausführen kannst. Überzeuge dich selbst – wir sind sicher, für deinen Geschmack und dein Level ist etwas dabei! Klingt gut? Dann pack die Yogamatte aus und los geht’s!

Du weißt noch nicht so viel über Yoga aber wir haben dein Interesse geweckt? Dann bekommst du hier eine kleine Einführung.

Was ist Yoga?

Yoga ist ein ganzheitliches Übungssystem, das Körper und Geist in Einklang bringen möchte. Yoga zielt vor allem darauf ab, den Geist ruhiger und freier werden zu lassen. Auch die Gesundheit eines Menschen wird ganzheitlich gesehen, sodass Yoga einen Ansatz bietet, über körperliche Übungen zu einer physischen, emotionalen und mentalen Ausgeglichenheit zu finden. Das moderne Yoga, das heute im 21. Jahrhundert geübt wird, ist meistens angepasst an die Bedürfnisse des modernen Menschen. Die Belastungen heutzutage für viele sind häufig das lange Sitzen am Schreibtisch, ein erhöhtes Level an Stress und auftretende Rückenschmerzen. Daraus resultiert oft der Wunsch nach Entlastung, Bewegung und auch nach innerer Ruhe und Konzentration.

Woher kommt Yoga?

Yoga stammt aus Indien und ist mehr als 3000 Jahre alt. Ursprünglich ist Yoga verankert in der indischen Tradition und Spiritualität – Yoga ist aber keine Religion, sondern eine konfessionsunabhängige Philosophie und Technik, die jeder Mensch üben kann. Ziel des Yoga im ursprünglichen Sinne ist, zu sich zu finden, sich selbst zu erkennen und dadurch eine Einheit mit sich und der Welt zu erfahren.

Wie wirkt Yoga?

Zahlreiche Studien belegen bereits die positiven Effekte von Yoga. Yoga kann effektiv Rückenbeschwerden lindern und ihnen vorbeugen, besonders im Bereich der Nacken- und Schulterverspannungen. Darüber hinaus wirkt Yoga auf das parasymphatische Nervensystem, das dafür zuständig ist, nach einer Anspannung wieder in die Entspannung zu finden. Dadurch wird das Stresslevel spürbar gesenkt. Auch die positiven Auswirkungen auf den Schlaf sind deutlich, da Körper und Geist besser zur Ruhe finden. Gleichzeitig gewinnt man mehr Energie. Es entsteht Vitalität, Beweglichkeit und Kraft. Dadurch wird das Gefühl von Wohlbefinden und Lebensqualität gesteigert. Mentale Effekte können außerdem ein stärkeres Selbstvertrauen sein, ein Gefühl von Stabilität und Sicherheit – auch wenn man sich in herausfordernden Situationen befindet.

Für wen ist Yoga geeignet?

Yoga ist für alle Menschen jeden Alters geeignet. Jeder kann zu jedem Zeitpunkt mit Yoga beginnen. Es geht nie darum, eine Yogahaltung perfekt auszuführen, sondern sich bewusst und im Einklang mit Körper, Geist und Atem zu bewegen. Manchmal bedeutet das auch, öfter mal eine Pause zu machen. Man sollte Yoga nicht während einer Krankheit (einer Entzündung im Körper) üben. Sobald die Symptome schwächer werden und man sich wohler fühlt, kann man wieder beginnen. Für Schwangere gelten besondere Bedingungen: Nicht vor dem dritten Monat mit Yoga anfangen, wenn man es vorher nicht bereits getan hat. Außerdem müssen teilweise alternative Haltungen eingenommen werden, die ein Yogalehrer persönlich anleiten sollte. Bei schwerwiegenden Krankheiten oder Verletzungen sollte immer ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Was braucht man zum Yoga?

Du brauchst eine Yoga- oder eine Gymnastikmatte. Grundsätzlich ist es besser, wenn sie dünner sind, damit man einen stabilen Halt hat. Wichtig ist, dass die Unterlage rutschfest ist und sich nicht stark auseinander zieht. Außerdem ist eine Decke hilfreich (besonders für die Endentspannung am Schluss). Yoga wird grundsätzlich barfuß geübt, damit man nicht rutscht und einen besseren Kontakt zum Boden hat. Die Kleidung sollte bequem und dehnfähig sein. Normale Sportkleidung ist vollkommen ausreichend.

Loading cart ⌛️ ...