Eine falsche Bewegung oder einmal Bücken und dann ein stechender Schmerz. Die Hand greift automatisch ins Kreuz. Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit, aber damit musst du dich nicht abfinden. HUMANOO sagt dir, alles was du wissen musst.

Wer kennt es nicht: Den ganzen Tag im Büro vor dem Computer gesessen und im Anschluss direkt nach Hause auf die Couch. Das mag für unser Seelenheil vielleicht noch angemessen sein, aber ganz bestimmt nicht für unseren Körper. Wenn wir nicht aufpassen, werden sie früher oder später kommen: die Schmerzen im unteren Rücken.

Die Liste der Auslöser für Rückenschmerzen ist lang und das schlimme: Viele Arbeitnehmer können gleich an mehrere oder sogar alle Punkte einen Haken setzen:

  • zu langes Sitzen am Arbeitsplatz
  • zu wenig Bewegung
  • zu viel Körpergewicht

https://www.humanoo.com/blog/beschwerden-vorbeugen-verbesserst-du-deinen-arbeitsplatz/

Warum gelten Rückenschmerzen als Volkskrankheit?

85 Prozent der Deutschen haben im Laufe ihres Lebens Rückenbeschwerden. Das zeigt ein Gesundheitsbericht des Bundes. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass fast jeder von uns Probleme mit dem unteren Rücken bekommt. Woran liegt das?

Heutzutage wird die Bevölkerung deutlich älter. In Deutschland soll 2020 die Lebenserwartung von Frauen bei 84,1 und bei Männern bei 79,1 Jahren liegen. Zum Vergleich: 1960, also vor 60 Jahren, lag sie beim weiblichen Geschlecht nur bei 72,4 Jahren und beim männlichen lediglich bei 66,9 Jahren.

Die zunehmende Lebenserwartung bedeutet für unsere Wirbelsäule natürlich eine längere Belastung. Zu langes Sitzen, Übergewicht und mangelnde Bewegung sind die übrigen Zutaten für hausgemachte Rückenprobleme.

Woher kommen die Rückenschmerzen?

Achtung: Nicht jeder Schmerz im Rücken, kommt auch tatsächlich daher. Teilweise können auch eine Nierenentzündung oder andere Erkrankungen die Ursache sein. Letztendlich unterscheiden die Experten zwei verschiedene Arten von Rückenschmerzen.

1. Die Spezifischen

Den spezifischen Rückenschmerzen liegt ein bestimmter körperlicher Auslöser zugrunde. Dabei kann es sich zum Beispiel um einen Bandscheibenvorfall, Abnutzungserscheinungen oder um eine Entzündung handeln.

2. Die Unspezifischen

Unspezifische Rückenschmerzen haben dagegen keine eindeutigen, krankhaften körperlichen Veränderungen als Ursache. Vielmehr kann beispielsweise eine falsche Haltung oder zu wenig Bewegung der Auslöser für den Schmerz sein.

Wenn du unter Rückenschmerzen leidest, solltest du dich nicht selbst mit Schmerzmitteln behandeln, sondern als erstes einen Arzt aufsuchen. Der kann dir die genaue Ursache deiner Beschwerden sagen.

Spielt Stress eine Rolle?

Wie so oft im Leben ist Stress auch in diesem Szenario ein Übeltäter. Denn in stressigen Momenten spannt sich die Muskulatur um die Wirbelsäule unnötig an. Setzt du deinen Körper regelmäßig Stress aus, kann das zu Verspannungen und diese wiederum zu Schmerzen führen. Was hilft: Sport baut Stress auf gesunde Art und Weise ab.

Welche Bewegungen sind gut für den Rücken?

Du kannst dir die Wirbelsäule vorstellen wie ein Segelschiff. Der Mast, sprich die Wirbel, werden mit Tauen verspannt, um nicht im Wind zu brechen. Im menschlichen Körper funktionieren unsere Muskeln als Taue. Der Muskel muss ebenso wie das Seil gepflegt und trainiert werden.

Jede Art von Sport und Bewegung sind gut für deinen Rücken – das gilt aber nur, solange es nicht schmerzt. Ideal ist eine Kombination aus Ausdauertraining wie Joggen, Radfahren und Muskelaufbautraining. Falls der untere Rücken bereits schmerzt versuche es doch mal mit dieser gezielten Übung aus der HUMANOO-App.

HUMANOO Lendenwirbelsäule Lockerung

[btx_video type=“external“ video_url=“https://youtu.be/ITdR8LgFb6M“]

Das A und O für einen gesunden Rücken ist zudem ein gutes Schuhwerk – und das nicht nur beim Joggen. Treten beim Gehen zum ersten Mal Schmerzen auf, bekommst du die Probleme meist wieder in den Griff, wenn du einen guten Sportschuh trägst. Denn durch die Polsterung wird die Stoßenergie beim Gehen abgefedert und nicht auf die Wirbelsäule übertragen.

Loading cart ⌛️ ...