Wie du Silvester alternativ verbringen kannst

HUMANOO Expertenteam

Silvester wird jedes Jahr mit einer großen Fete gefeiert. Das vergangene Jahr hinter sich lassen und das neue anstoßen und dafür Unsummen ausgeben. Kritiker halten Silvester für total überschätzt. HUMANOO sagt dir, wie du das Jahr alternativ abschließen kannst.

Der 31. Dezember sieht jedes Jahr gleich aus. Wir verbringen den Abend mit Freunden oder auf Partys, trinken unbeschwert, lassen um Mitternacht die Korken knallen, während wir den durch Raketen bunt gefärbten Himmel bestaunen. Wir wünschen uns ein gutes neues Jahr, solange das Handynetz hält und am nächsten Tag sieht die Welt aus wie noch einen Tag zuvor – nur schmutziger. Die Straßen sind übersät von heruntergefallenen Silvesterraketen, verbrannten Böllern und leeren Sektflaschen. Im Tageslicht sehen vielleicht auch die gemachten Vorsätze weniger bindend und wichtig aus und spätestens nach ein paar Tagen, wenn die Arbeit wieder losgeht, sind wir wieder in unserem Trott, nur eben ein Kalenderjahr weiter.

Trotzdem ist Silvester nur einmal im Jahr und die Feierei lassen wir uns einiges kosten. Mehr als 130 Millionen Euro gaben wir vergangenes Jahr für Feuerwerk aus. Pro Kopf geben die Deutschen zusätzlich 52 Euro für Essen und Getränke aus. Eintritte für Silvesterpartys kosten im Schnitt 43 Euro. Ein teurer Rutsch ins neue Jahr. Doch lohnt sich der Aufwand?

Kritiker sagen nein und sehen die Wirtschaft als größten Profiteur des Festes. Vielleicht ist es an der Zeit, dass du deine eigenen Traditionen für Silvester entwickelst und nicht auf den Brauch aufspringst, den die Heiden vor Jahrhunderten eingeführt haben. Hand aufs Herz: Hast du wirklich jedes Jahr Lust Silvester wie alle zu feiern und am nächsten Morgen mit leerem Geldbeutel und Kopfschmerzen aufzuwachen? HUMANOO nennt dir ein paar Alternativen zur klassischen Silvesterfeierei.

Alleine feiern

Silvester alleine zu verbringen, klingt für dich nach dem einsamsten, was du dir vorstellen kannst? Das ist nur eine Kopfsache. Denn letztendlich ist der 31. Dezember auch nur ein Tag wie jeder andere. Du kannst anderen Leuten den Abend auch cool verkaufen: Du willst bei einer Flasche Rotwein das vergangene Jahr überdenken, eine Reflexion über dich und die Ereignisse schreiben, alte Bilder anschauen und mit gemütlichem Outfit Zuhause bleiben. Klingt gar nicht übel oder?

Mach dir einen kuscheligen Abend, bestell leckeres Essen, zünde Kerzen an und genieß die Ruhe. Vielleicht findest du jemanden, der an Silvester ebenfalls keine Lust auf Party hat und sich anschließt.

Wandern gehen

An Silvester wandern gehen? Ja, das funktioniert und dafür musst du nicht todesmutig alleine auf den Berg ziehen. Es werden in unterschiedlichen Regionen im In- und Ausland geführte Wanderungen angeboten. Informier dich im Internet, welche Optionen es in deiner Gegend gibt oder im Reisebüro, wenn es auch etwas weiter weg sein darf.

Kochkurs statt Restaurantbesuch  

Statt Silvester in einem Restaurant zu feiern, könntest du auch einen Kochkurs am 31.12. machen. Diverse Kochschulen bieten für diesen Tag ein Silvestermenü. Alternativ kannst du den Kurs auch mit deinen Freunden veranstalten. Jeder von euch kann bestimmt eine Sache besonders gut und lernt so voneinander. Das ist nicht nur gesellig und lecker, sondern bringt auch eine Menge Spaß.

So setzt du deine guten Vorsätze endlich in die Tat um