Jetzt im Mai, wenn die Sonne ihre ersten warmen Strahlen schickt, bekommen wir gute Laune und Lust auf gutes Essen. Wie praktisch, dass nun endlich wieder viel frisches Gemüse überall erhältlich ist! Ob auf dem Wochenmarkt, beim Gemüsehändler um die Ecke oder direkt aus dem eigenen Garten oder Balkon: Zugreifen und Genießen ist hier erwünscht.

Wenn der Frühling Einzug hält, dann möchten wir auch das erste feine Gemüse wie Spargel und Radieschen der Saison genießen! Frisch und knackig zubereitet sind diese Gerichte nicht nur ein Hochgenuss, sondern auch besonders gesund und leicht. Wir zeigen dir einige unserer Lieblingsrezepte, die es dir wirklich einfach machen den Frühling zu genießen.

Erdbeeren sind die Früchte, die wir schon im Frühling genießen können. Die kleinen Beeren enthalten viel Vitamin C, Calcium und Folsäure! Sie müssen nicht zwingend in Desserts Anwendung finden! Auch in Kombination mit herzhaften Speisen sind sie eine echte Bereicherung. Es lohnt sich also den folgenden Salat zu kosten!

[btx_image image_id=“3500″ link=“/“ position=“center“ on_click=“none“][/btx_image]

Erdbeer Spinat Salat

Mit seiner Leichtigkeit und fruchtigen Frische ist dieser Salat einfach wie gemacht für den Sommer! Erdbeeren schmecken hervorragend in herzhaften Gerichten. Trau dich!

  • 250 g Erdbeeren
  • 300 g Blattspinat
  • 2 TL Schwarzer Sesam
  • 50 g Walnüsse
  • 3 EL Balsamico bianco
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  1. Röste die Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl an, wende sie dabei. Lass sie anschließend abkühlen.

  2. Wasche den Spinat sehr gründlich im Wasserbad. Der anhaftende Sand soll so komplett entfernt werden. Den Spinat nun gut abtropfen lassen.

  3. Wasche die Erdbeeren, entferne das Grün und viertele bzw. halbiere sie (je nach Größe).

  4. Stelle aus Balsamico, Senf sowie Öl, etwas Salz und Pfeffer ein Dressing her.

  5. Füge nun alle Zutaten in einer Schüssel zusammen und vermenge den Salat gründlich! Schmecke kurz vor dem Servieren noch einmal ab.

Bärlauch kann in einigen Wäldern selbstgepflückt werden. Das sollten aber nur Kenner tun, denn die Bärlauchblätter sehen dem giftigen Maiglöckchen zum Verwechseln ähnlich. Um sicher zu gehen, solltest du auf den knoblauchartigen Geruch der Blätter achten oder du kaufst den Bärlauch direkt bündelweise im Supermarkt!

[btx_image image_id=“3502″ link=“/“ position=“center“ on_click=“none“][/btx_image]

Bärlauch Spargel Salat mit Ei

Bärlauch und Spargel läuten eindeutig die warme Jahreszeit ein. Der Salat ist eine Bereicherung für jedes Buffet, aber auch auf dem Brot köstlich! 

  • 3 Eier
  • 4 Stangen Weißer Spargel
  • 0,5 Bund Bärlauch
  • 2 EL Naturjogurt (fettarm)
  • 1 TL Senf
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Frühlingszwiebel
  1. Koche die Eier in kochendem Wasser hart. Schrecke sie mit kaltem Wasser ab, entferne die Schale und schneide sie in feine Stücke.

  2. Schäle den Spargel, schneide das holzige Ende ab. Schneide die Stangen nun in feine Stücke.

  3. Wasche den Bärlauch und Frühlingszwiebel und hacke beides fein.

  4. Füge alle Zutaten zusammen und vermenge sie gut. Besonders hübsch wird es, wenn du etwas Bärlauch über den Salat streust.

Spinat hat bereits im Frühling Saison und ist nun in vielen Gemüseabteilungen zu finden. Er kann also nun frisch zubereitet werden und der tiefgekühlte Spinat hat bis zum nächsten Winter ausgedient. Wichtig ist, dass du das Blattgemüse in einem Wasserbad gründlich wäschst, denn es gibt wohl nichts schlimmeres als auf sandigen Spinat zu beißen.

[btx_image image_id=“3504″ link=“/“ position=“center“ on_click=“none“][/btx_image]

Lachs Spinat Lasagne

Spinat und Lachs gehören geschmacklich zusammen. In Form einer Lasagne sind sie unwiderstehlich.

  • 1 kg Spinat
  • 3 EL Mehl
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 500 ml Milch
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Zitronensaft
  • 250 g Lachs
  • 6 Lasagneblätter
  • 3 EL Parmesan
  1. Wasche den Spinat in einem Wasserbad kräftig ab, um den anhaftenden Sand zu entfernen. Lass ihn anschließend abtropfen.

  2. Gib den Spinat in einen großen Topf und dünste in bei mittlerer Hitze solang, bis er zusammenfällt. Gieße das ausgetretene Wasser ab.

  3. Schäle und würfele die Zwiebel.

  4. Erhitze einen Topf mit der Butter und brate die Zwiebeln darin an. Gib nun das Mehl unter ständigem Rühren hinzu. Um eine Mehlschwitze herzustellen, gib nun schluckweise die Milch hinzu und rühre dabei mit einem Schneebesen kräftig weiter. So sollte eine Soße ohne Klümpchen entstehen. Schmecke die Soße mit Zitronensaft sowie etwas Salz und Pfeffer ab.

  5. Heize den Ofen auf 180°C vor.

  6. Schneide den Lachs in mundgerechte Stücke. Gib nun Lachs, Spinat, Soße sowie Lasagneplatten schichtweise, abwechselnd in eine Auflaufform. Bestreue die Lasagne mit Parmesan.

  7. Ab in den Ofen für ca. 35 Minuten.

Mit diesen Rezepten kannst du den Frühling in voll Zügen genießen. Der Winter ist vorbei und du kannst dich von regionalen und saisonalen Produkten in Obst- und Gemüseabteilungen beim Fachhändler oder sogar aus dem eigenen Garten inspirieren lassen! Guten Appetit!

Loading cart ⌛️ ...