Das Leid ewiger Diäten ist groß und fast jeder kennt es. Vor allem, wenn nach kürzester Zeit der Jojo-Effekt einsetzt und die mühsam abgehungerten Kilos wieder drauf sind. Ein Ernährungsexperte erklärt, warum Diäten scheitern.

Entweder gehörst du selber dazu oder du hast zumindest eine Person in deinem Freundeskreis, die ständig auf Diät ist. Genau, es ist von ständig die Rede. Kaum ist die Low Carb Diät vorbei, probieren wir eine neue Wunder-Diät, die den Fettpölsterchen an den Kragen will.

Und warum machen wir das? Weil die vorangegangene Diät nichts gebracht hat. Leider ist das viel zu oft der Fall. Mal ist die eigene Disziplin schuld und mal tut sich einfach nichts auf der Waage. Mal ganz abgesehen vom Jojo-Effekt.

Eat-Smarter-Experte Dr. Thomas Ellrott erklärt fünf Gründe, warum wir beim Abnehmen scheitern.

1. Zu aufwendig

Ein Problem ist, dass viele Diäten zu aufwendig sind, um sie langfristig in den Alltag einzubauen. Stundenlanges Kochen oder auf das Gramm Abwiegen wird schnell zur Belastung.

2. Unrealistische Ziele

„In zwei Wochen zur Bikinifigur“ oder „ein Pfund am Tag verlieren“– viele Zeitschriften wollen uns glauben lassen, dass Crashdiäten funktionieren. Doch unrealistische Zielsetzungen bewirken das Gegenteil. Denn auf die Erkenntnis folgt der Frust und dahin ist die Motivation.

3. Heißhungerattacken

Keine Kohlenhydrate, keine Snacks, Abstand von fünf Stunden und nach 17 Uhr soll gar nichts mehr gegessen werden. Bei strikten Diäten purzeln zwar die Pfunde. Doch früher oder später werden dich die Heißhungerattacken überfallen. Die sind natürlich kontraproduktiv. Diätkonzepte mit Verhaltensspielräumen seien deshalb wesentlich erfolgreicher als Diäten mit strengen Verboten, erklärt Ellrott.

[btx_image image_id=“2758″ link=“/“ position=“center“][/btx_image]

4. Diät-Trends

Nicht jede Diät ist für jeden Menschen geeignet. Die einen brauchen Kohlenhydrate und dafür kein Fett, bei anderen ist es genau andersherum. Deine Diät sollte auf dich persönlich passen.

5. Problematisches Essverhalten

Jeder Mensch hat ganz eigene Rituale was das Essverhalten angeht. Das beginnt beim Frühstück und zieht sich über Süßigkeiten am stressigen Arbeitsplatz bis hin zum Snack abends vor dem Fernseher. Stressesser oder Gewohnheitsesser bekommen bei vielen Diätkonzepten ein Problem und müssen sich mit viel Disziplin umgewöhnen, wenn sie es überhaupt schaffen.

Wenn du langfristig Gewicht reduzieren möchtest, solltest du deine Ernährung grundlegend umstellen und nicht erst in letzter Sekunde handeln. Passe deine Ernährung deinem Alltag an und du vermeidest Heißhungerattacken. Außerdem solltest du nicht zu streng mit dir sein und dir einen Tag in der Woche einbauen, an dem du dir mal etwas besonderes wie Schokolade oder Pasta gönnst. Wer diszipliniert isst, hat auch eine Belohnung verdient.

Loading cart ⌛️ ...