Welche persönlichen Eigenschaften sind ausschlaggebend für ein erfolgreiches Leben? Ist es im Beruf nur die fachliche Kompetenz oder spielen andere Faktoren wie zum Beispiel die Sozialkompetenz oder die zwischenmenschlichen Fähigkeiten auch eine Rolle?

Oft wird die sogenannte emotionale Intelligenz als wichtiges Element des persönlichen und professionellen Erfolgs unterschätzt. Aber was versteht man unter diesem Begriff überhaupt?

Emotionale Intelligenz: Die Weisheit der Gefühle

Im Gegensatz zum IQ (Intelligenzquotient), der die kognitiven Kompetenzen einer Person auswertet, bezieht sich der EQ (Emotionaler Quotient oder auch die emotionale Intelligenz) auf eine ganze Reihe von anderen Kompetenzen, die zum persönlichen und beruflichen Erfolg beitragen. Dazu gehören Mitgefühl, Kommunikationsfähigkeit und Menschlichkeit.

Unter dem Begriff emotionale Intelligenz versteht man das Geschick, eigene und fremde Gefühle zutreffend erkennen, verstehen und beeinflussen zu können.

Die emotionale Intelligenz umfasst somit fünf Kernelemente:

Selbstwahrnehmung

Die Fähigkeit, eigene Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und zu akzeptieren.

Selbstregulierung

Die Fähigkeit, eigene Gefühle und Bedürfnisse angemessen handzuhaben.

Motivation

Die Fähigkeit, sich für Aufgaben begeistern zu können.

Empathie

Die Fähigkeit, Emotionen anderer Menschen wahrzunehmen und zu verstehen.

Soziale Kompetenz

Die Fähigkeit, Kontakte zu knüpfen und Beziehungen zu entwickeln.

Menschen mit einer hohen emotionalen Intelligenz kommen gut mit sich selbst und anderen Menschen klar. Sie können effektiv Konfliktsituationen regeln und verfügen über Führungsqualitäten. Privat pflegen sie tiefgehende Beziehungen und sind meist ausgeglichen und zufrieden.

Wie kannst du deine emotionale Intelligenz fördern und dadurch erfolgreicher durchs Leben gehen? Die folgenden Tipps helfen dir dabei!

1. Finde heraus, wer du bist

Sich selbst gut kennenzulernen ist der erste Schritt. Wer die eigenen Gefühle und Wünsche versteht und akzeptiert anstatt sie zu vermeiden oder zu unterdrücken, lebt bewusster und trifft fundiertere Entscheidungen für sich und seine Mitmenschen. Nimm dir daher Zeit, ein paar Fragen zu deinem inneren Leben zu beantworten und lerne dich dadurch besser selbst kennen:

  • Was bestimmt mein Handeln, mein Denken, meine Emotionen?
  • Was sind meine Ziele? Was ist mir wichtig?
  • Was sind meine Bedürfnisse? Was will ich? Was erwarte ich?
  • Was sind meine Schwächen und Stärken? Was macht mir Spaß?

Die Fragen sind als erster Ansatz gedacht. Du kannst dir auch viele weitere Fragen zu deiner Denkweise, deinen Verhaltensmustern und Charakterzügen stellen. Im folgenden Training lernst du darüber hinaus, Ziele klar zu formulieren.

HUMANOO IMPULSE Ziele finden und formulieren

[btx_video type=“external“ video_url=“https://youtu.be/kaLo76CqF2I“]

2. Lerne mit Gefühlen umzugehen

Hier geht es darum, die eigenen Emotionen nicht nur zu verstehen, sondern sie auch einer Situation entsprechend anzupassen. Ergründe Emotionen bewusst: Was hat dieses Gefühl ausgelöst? Wie gehe ich damit um? Kann ich meine Reaktion anders gestalten? Eine gewisse Kritikfähigkeit hilft dir dabei, das eigene Verhalten ehrlich zu beurteilen, aus Fehlern zu lernen und angemessener auf bestimmte Situationen zu reagieren.


Entdecke die Kraft der Stille
und lerne mit sich selbst zu sein

[btx_button link=“https://www.humanoo.com/blog/die-kraft-der-stille-lernen-mit-sich-selbst-zu-sein/“ icon=““]MEHR ERFAHREN[/btx_button]


3. Gehe resilienter durch den Alltag

Resiliente Menschen sind motivierte Menschen: Sie leben zukunfts- und lösungsorientiert und haben auch in schwierigen Situationen eine positive Herangehensweise. Somit ist die Resilienz eine wertvolle Führungseigenschaft und bei der Lösung von Konflikten hilfreich. Werde aktiver und widerstandsfähiger mit dem folgenden Training zum Resilienzkonzept.

HUMANOO IMPULSE Führen mit dem Resilienz Konzept

[btx_video type=“external“ video_url=“https://youtu.be/lHuBG1Zc4aQ“]

4. Akzeptiere Menschen wie sie sind

Jeder sieht die Welt etwas anders. Menschen mit einer hohen emotionalen Intelligenz finden es nicht bedrohlich, sondern interessant, wenn sie verschiedenen Ansichten und Lebensarten begegnen. Versuche andere Menschen nicht zu beurteilen und sie stattdessen so zu akzeptieren, wie sie sind. So entwickeln sich tiefgehende Freundschaften und Beziehungen.

5. Interessiere dich für Menschen

Steigere deine emotionale Intelligenz, indem du andere Kulturen kennenlernst. Höre Menschen aktiv zu und versuche zu verstehen, was sie bewegt. Wichtig ist dabei, offen und aufnahmebereit zu bleiben. Wie du deine Beziehungen positiver gestalten kannst lernst du im folgenden Training.

HUMANOO IMPULS: Positive Beziehungen Gestalten

[btx_video type=“external“ video_url=“https://youtu.be/fUWgvrNHD60″]

Die emotionale Intelligenz ist eine der Grundlagen des bewussten Lebens und der persönlichen und beruflichen Entfaltung. Eine Verbesserung der emotionalen Intelligenz kann dabei ganz einfach durch die Steigerung der Achtsamkeit gegenüber sich selbst und anderen Menschen erzielt werden.

Mehr Trainings zum Thema Selbsterfahrung und Motivation findest du in HUMANOO!

Loading cart ⌛️ ...