Wie Sie die Aktivierungsrate im BGM steigern und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nachhaltig für das Thema Gesundheit begeistern

Viele Unternehmen haben mittlerweile erkannt, wie wichtig die Gesundheit ihrer Mitarbeiter für den Erfolg und das Klima innerhalb der Belegschaft ist. Entsprechend stellen viele Unternehmen ihren Mitarbeitern bereits eine Auswahl an Gesundheitsmaßnahmen, wie z.B. Sportkurse oder Beratungsgespräche vor Ort, zur Verfügung.

Trotzdem sehen sich die meisten Personalabteilungen im Gesundheitsmanagement mit zwei Problemen konfrontiert: Niedrige Aktivierungsraten und Geringe Teilnahmequoten. Die Folge sind unausgeglichene, unproduktivere Mitarbeiter und ein hoher Krankenstand.

HUMANOO ist aus zahlreichen Projekten mit Kunden und Partnern bestens mit dieser Problemlage vertraut. Aus unserer Erfahrung gibt es drei zentrale Herausforderungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement, für die wir im Folgenden unsere bewährten Best Practices darstellen werden.

1. Herausforderung: Kein Interesse an bisherigen Angeboten

Obwohl grundsätzlich eine Nachfrage nach Gesundheitsangeboten unter den Mitarbeitern besteht, bleibt es für die meisten Unternehmen eine ständige Herausforderung, Mitarbeiter langfristig für die Angebote der Gesundheitsförderung zu begeistern. Vor-Ort-Angebote sind meist schlecht besucht, denn sie setzen voraus, dass Mitarbeiter sich länger im Büro aufhalten oder noch ins Studio fahren müssen.

Best Practice: Neuanfang wagen

Wecken Sie die Neugier Ihrer Mitarbeiter und bringen Sie frischen Wind in Ihre Angebote. Mit HUMANOO erhält jeder Nutzer zu Beginn eine Willkommensbox, die den Aktivierungscode zur anonymen Registrierung in der App enthält und einen besonderen Neuanfang markiert. Nicht nur hinterlässt das haptische Erlebnis in Form der Boxen einen bleibenden Eindruck bei den Mitarbeitern – HUMANOO punktet gegenüber anderen Gesundheitsmaßnahmen auch mit einem wesentlich geringeren Aufwand bei der Anmeldung und Ausübung, da keine physische Anwesenheit vor Ort vorausgesetzt wird. Somit wird den Mitarbeitern ein wesentlich unkomplizierterer Einstieg in die Teilnahme an Gesundheitsmaßnahmen geboten.

Die Zahlen sprechen für sich: Im Vergleich zu offline Gesundheitsservices, welche eine durchschnittliche Aktivierung von 5% erreichen, führt Humanoo bei einer durchschnittlichen Aktivierung von über 43% zu einer enormen Steigerung.

2. Herausforderung: Intrinsische Motivation steigern

Es gibt mittlerweile unzählige Apps für die Bereiche Fitness, Meditation und Ernährung, jedoch kaum eine Plattform, die alle Themen gleichermaßen abdeckt. So richtet sich auch die Mehrheit der betrieblichen Gesundheitskurse lediglich an Sportbegeisterte. Dies kann abschreckend und demotivierend auf andere Mitarbeiter wirken, die eher auf der Suche nach Übungen zur Stressbewältigung oder Konzentrationstrainings sind.

Best Practice: Breit gefächertes Angebot

Berücksichtigen Sie die unterschiedlichen Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter, denn Diversität in der Belegschaft bringt auch verschiedene Schwerpunkte in der Gesundheitsförderung mit sich. Mit einer großen Bandbreite an Trainingsangeboten aus unterschiedlichen Themenbereichen stellt HUMANOO qualitativ hochwertige Inhalte für alle Interessen bereit. Während der Bereich Fitness eine Vielzahl an Trainingseinheiten zum Thema Kondition und Muskelaufbau liefert, fokussiert sich der Physio-Bereich mehr auf das Thema Haltung und Lockerung und bietet entsprechende Übungen an, die sich auch einfach am Arbeitsplatz ausführen lassen. Der Bereich Achtsamkeit hingegen widmet sich den Themen Meditation, Konzentration, Schlaf und Stressbewältigung. Im Ernährungsbereich finden sich schließlich anregende Rezepte für eine gesunde und ausgewogene Ernährung für alle Geschmacksrichtungen.

3. Herausforderung: Extrinsische Motivatoren nutzen

Intrinsische Motivation kann und sollte durch extrinsische Motivatoren ergänzt und bestärkt werden. Die Schweizer Versicherung Mobiliar führte eine Studie mit 250 Teilnehmern über einen Zeitraum von 6 Monaten durch, in der die Wirksamkeit von monetären Incentives in Bezug auf gesundheitliche Aktivität nachgewiesen werden konnte. Die Studie verglich die Anzahl abgeschlossener Trainingseinheiten in der Humanoo-App zwischen einer Gruppe, die monetäre Incentives für gesundheitliche Aktivitäten erhielt und einer Gruppe, die für gleiche Aktivitäten keine Incentives bekam. Das Ergebnis war eindeutig: Die Gruppe, die monetäre Incentives erhielt, absolvierte in 6 Monaten 7-mal so viele Übungen wie die andere Gruppe ohne jegliche monetäre Belohnung.

Extrinsische Motivatoren müssen nicht unbedingt finanzieller Natur sein: Sportwissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Teilnehmer bei Spielen und sportlichen Übungen mehr Motivation zeigen und länger durchhalten, wenn sie einen Partner haben – vor allem, wenn dieser Partner mindestens ebenso gute Leistung zeigt wie sie selbst. Dies wird in der Wissenschaft als Köhler-Effekt bezeichnet. Besonders stark scheint der Köhler-Effekt bei männlichen Teilnehmern zu sein. HUMANOO nutzt diesen Effekt in Form von spielerischen Challenges, in denen die Mitarbeiter gegeneinander antreten können.

Best Practice 1: Engagement durch Incentivierung

Humanoo ist sich der besonderen Wirkung von extrinsischen Motivatoren auf das Gesundheitsverhalten bewusst und macht sich diese gekonnt zu Nutze. So erhalten Mitarbeiter beispielsweise für die erfolgreiche Absolvierung von zertifizierten Gesundheitskursen in der Humanoo-App einen Krankenkassenbonus in Höhe von bis zu 150€ pro Jahr. Darüber hinaus haben Unternehmen die Möglichkeit Preise an die Gewinner von Challenges zu vergeben, was die Teilnahmequoten und das Engagement deutlich erhöht.

Monetäre Incentivierung hat sich damit als ein äußerst starker Motivator für regelmäßige und langfristige sportliche Aktivität bewiesen und macht HUMANOO somit zu einem weitaus effektiveren Tool für Fitness und Gesundheit als herkömmliche BGM-Maßnahmen.

Best Practice 2: Engagement durch Gruppendynamik

Auch gemeinschaftliche Aktionen können eine extrinsisch motivierende Wirkung haben, indem sie soziale Anreize setzen. Durch den Aufruf zu Schritte-Challenges ist HUMANOO in der Lage eine positive Gruppendynamik sowie ein Wir-Gefühl über alle Abteilungen hinweg zu schaffen. Die Anbindung der HUMANOO App an verschiedenste Fitness-Tracker und Smartwatches ermöglicht es Mitarbeitern, kinderleicht an spielerischen Wettbewerbssituationen teilzunehmen und gemeinsam mit Kollegen aktiv sein.

HUMANOO aktiviert und überzeugt

Genau dort, wo das Interesse der Belegschaft in der Regel nachlässt, setzt HUMANOO an. HUMANOOs Angebote nutzen verschiedene Medien und Modalitäten und wecken so die Neugier der Mitarbeiter über verschiedenste Kanäle.

Möchten Sie mehr über HUMANOOs Gesundheitsplattform und innovativen Features erfahren – und wie diese auch Ihren Mitarbeitern nutzen können? Kontaktieren Sie uns noch heute!

 

Loading cart ⌛️ ...